26 Oktober 2007

Gekaufte Rechtsentwicklung

Law is an anagram of wealth.

So soll es natürlich nicht sein, aber z.B. die Fortentwicklung des Urheberrechts legt diesen Schluss sehr nahe. Ein konkretes Szenario: Eine bekannte Verwertungsgesellschaft, nennen wir sie einmal "GUMMI", pflegt intensiven Kontakt zu den Kommentatoren von juristischen Fachzeitschriften. Eigentümlicherweise finden in diesen Fachzeitschriften bevorzugt jene Urteile Berichterstattung, welche GUMMI-freundliche Urteile fällen. Negative Urteile, welche Ansprüche von GUMMI bestreiten, finden in diesen Fachzeitschriften unterdurchschnittlich häufig Aufnahme. "Offene Gesellschaft", my ass!

Labels:

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home