08 Dezember 2005

Signal Intelligence

Erschreckendes über sogenannte "signal intelligence", also über den Betrug und die Aufhetzung der Öffentlichkeit mit Hilfe von "Signalen" berichtet Dialog International hier. Man erfährt zudem
(A) Lesenswertes über Elias Canetti,
(B) Parallelen zwischen dem Vietnamkrieg und dem Irakkrieg und aus erster Hand (!)
(C) Wissenswertes zur Funktionsweise von Geheimdiensten, welche ja eigentlich eher der Aufklärung und nicht der Irreführung verpflichtet sein sollten.

Elias Canetti schrieb in Masse und Macht:

"Der erste Tote ist es, der alle mit dem Gefühl der Bedrohtheit ansteckt. Die Bedeutung dieses ersten Toten für die Entfachung von Kriegen kann gar nicht überschätzt werden. Machthaber, die einen Krieg entfesseln wollen, wissen sehr wohl, daß sie einen ersten Toten entweder herbeischaffen oder erfinden müssen ... Es kommt auf seinen Tod an und auf sonst nichts; man muss glauben, dass der Feind die Verantwortung dafür trägt. Alle Gründe, die zu seiner Tötung geführt haben könnten, werden unterschlagen, bis auf den einen: Er ist als Angehöriger der Gruppe, der man sich selbst zurechnet, umgekommen ... alles hängt sich an, das sich aus demselben Grunde bedroht fühlt. Ihre Gesinnung schlägt um in die einer Kriegsmeute."

3 Comments:

At 08 Dezember, 2005 15:58, Blogger che said...

Der Film Wag the Dog zeigt diese Mechanismen sehr gut. Die Strategie ist schon seit dem Opiumkrieg die Gleiche.

 
At 08 Dezember, 2005 16:51, Blogger nixxon said...

"Liefern Sie mir die Bilder, ich liefere Ihnen den Krieg", hieß es schon vor hundert Jahren. Im Übrigen: schön, dass es noch andere Canetti-Liebhaber gibt.

 
At 02 Januar, 2007 00:29, Blogger t-mix said...

"SIGINT stands for SIGnals INTelligence, which is intelligence-gathering by interception of signals, whether by radio interception or other means."

Was Du meinst ist nicht SIGINT, sondern PSYOPs.

Dazu passt auch gut was Göring gesagt hat:

"Das Volk kann mit oder ohne Stimmrecht immer dazu gebracht werden, den Befehlen der Führer zu folgen. Das ist ganz einfach. Man braucht nichts zu tun, als dem Volk zu sagen, es würde angegriffen, und den Pazifisten ihren Mangel an Patriotismus vorzuwerfen und zu behaupten, sie brächten das Land in Gefahr. Diese Methode funktioniert in jedem Land."

Man sieht das in den USA, man sieht es im Mittleren Osten, man sieht es in Europa, man sieht es Afrika, man sieht es in Asien, man sieht es wirklich überall.

In diesem Zusammenhang kann ich nur dieses Buch empfehlen, in dem es nicht nur um ständige Überwachung geht, sondern auch um verschiedenen Blöcke die ständig im Krieg miteinandern sind, ähnlich wie wir ständig im Krieg sind, gegen Terroristen, Ungläubige, Diktaroren, Kommunisten, Kapitalisten oder wer gerade der Feind de Jour ist...

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home