03 Dezember 2005

Ordoliberale Grundideen (1)

Das Ideal ist ein demokratisch kontrollierter, zurückhaltend auftretender Staat ohne Etatismus, der zugleich stark genug ist, den Leviathan zu bändigen, egal, in welcher Gestalt er in der Gesellschaft auftritt. Ein Staat, der stark genug ist, das Ungleichgewicht von Macht auszugleichen, und stark genug, einen sozialstaatlichen Leistungswettbewerb durchzusetzen.

Seht genau hin, wenn ein Leviathan mit den Tentakeln schwingt! Auch dem Mechanismus der Märkte kann ein Leviathan entspringen.

P.S.
Im Bild, der freundliche Herr mit der Axt, das ist hier der Ordoliberale, wie er seine Axt gegen ausufernde Macht richtet.

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home