16 September 2008

Öl bei 92,50 Dollar. Rohstoffe fallen, Aktien fallen, Banken implodieren und die größte Versicherung der Welt geht am Risiko zugrunde. Alles rennet, rettet, flüchtet.

Im Moment sieht es so aus, als ob diesmal die Wohlhabenden und Bestverdiener die Arschkarte ziehen. Vielleicht war es ja das, was Friedrich Merz meinte, als er vor einer jubelnden FDP-Bundestagsfraktion von der "moralischen Übelegenheit der Marktwirtschaft" kündete.

Bildnachweis: CC by Merrick Brown - Explosions (Ausschnitt)

1 Comments:

At 19 September, 2008 12:53, Anonymous The Critic said...

Ich weiß schon, Ironie und so. Aber phantastisch, wie der Hegelsche Weltgeist nur drei Tage brauchte, um dann mit der Schuldenübernahme durch die Regierung dies auch de facto es als Ironie zu markieren.

Da die Krise im Finanzsektor aller Wahrscheinlichkeit nach auf die Realwirtschaft übergreifen wird, kann man aber nicht so recht über die Situation lachen. (Wohl aber über deren Protagonisten wie McCain, der den Chef der SEC, Christopher Cox, also den Exekutor der republikanischen Paradigmen, im Falle eines Wahlsieges rauswerfen will. Orwells Doppeldenk ist ein Scheißdreck dagegen.)

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home