04 Februar 2007

SchülerVz? Vorher Kasi-Blog lesen!

Es ist seit Urzeiten auf meiner Blogroll verlinkt, und dieser Tage wieder einmal besonders lesenswert: Das Kasi-Blog. Karsten Wentzlaff ist einer der besten Blogger Deutschlands - finde ich. Sein aktueller Artikel (nebst Kommentaren) zum SchülerVZ lohnt sich zu lesen. Sehr. Auszug:
"(...)In diesem Punkt ging die Strategie der StudiVZ-Leute voll auf. Dadurch, dass sie Christian Beilborn genug Geld boten, war das gemeinsame Projekt fast aus dem Rennen. Die Konditionen der Mitarbeit von Christian Beilborn sind mehreren Quellen nach zu Urteilen ca. 2600 Euro pro Monat plus eine Erfolgsbeteiligung von 20 Cent pro Profil. Jedes Schülerprofil, jedes Set an Nutzerdaten ist StudiVZ also 20 Cent wert. (...)"
(via Rebellmarkt)

Also: Es geht reinweg um die Profile. Es geht um Datamining für kommerzielle Zwecke. Noch Fragen? Natürlich!

1. Warum wurde der aufklärerische Artikel von Thomas Boie zum StudiKZ StudiVZ (Pressesprecher von StudiVZ: "Klar geht es um die Nutzerdaten. Sonst macht das Ganze doch keinen Sinn, das ist doch klar.“) von den Machern bzw. Finanziers von StudiVZ kritisiert? Können sie die Wahrheit bzw. deren öffentliche Verbreitung nicht ertragen?

2. Mit welchen Mitteln wurden Thomas Boie und der Verlag der Sueddeutschen erfolgreich und so sehr bedroht auf ekelhafte Weise unter Druck gesetzt, dass sie den wichtigen und wahrheitsgemäßen Artikel "meine gläserne Generation" aus dem Netz nahmen?

3. Welches hochgradig bösartige Demokratieverständnis liegt Erpressertaktiken zu Grunde, mit denen die Meinungsfreiheit zugunsten fragwürdiger kommerzieller Interessen ausgeschaltet werden soll?

Es sind ja nur drei Fragen. U.a. an die Herren und Damen Finanziers. Und an den sehr lustigen Nazistyle-Einladungsverschicker und Frauen-auf-dem-Klo-Filmer Esshan Dariani.

Nebenbei: Heute Abend kommt hier der angekündigte Beitrag über den Unternehmer Ernst Abbe.

1 Comments:

At 03 August, 2009 12:57, Anonymous Anwalt said...

Hi,

Ich appriciate die Fähigkeiten Ihres Blogs schreiben und die Zeit mit uns gemeinsam.
Ich kam vor kurzem in Ihrem Blog und wurden Lesung an. Ich dachte, ich würde mein erster Kommentar. Ich weiß nicht, was zu sagen, außer, dass ich viel Freude beim Lesen. Nice Blog. Ich werde den Besuch dieser Blog sehr oft.

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home