24 Oktober 2006

Pressefreiheit in Gefahr? Reporter ohne Grenzen 2006

Während Deutschland sich in Sachen Pressefreiheit einen heißen Zweikampf mit Bolivien liefert, auf im Übrigen vorzüglichen europäischen Niveau, kämpfen die USA deutlich abgeschlagen, eine Liga tiefer mit Ländern wie Botwana...

Tja: Die Tatsache, dass "prowestliche" Neocons die USA zum generell nachahmenswerten Vorbild erklären, kann schwerlich auf Freiheitsliebe zurückgeführt werden. Die autoritären, nationalistischen, religionsfundamentalistischen und militärkollektivistischen Strukturen sind m.E. das Ergebnis des amerikanischen Konserveratismus. Ich drücke den Amerikaner die Daumen, dass sie die unfreiheitliche Pest, bestehend aus Neokonservatismus, Terrorwahn, Militarismus und Fundamentalismus wieder los werden.

2 Comments:

At 24 Oktober, 2006 23:10, Anonymous Henning said...

Das ist echt traurig. Aber ich glaube, die große Koalition ist da auch die schlechteste Variante, um da was zu verbessern.

Wobei das ja für so viele Themen gilt.

 
At 26 Oktober, 2006 12:52, Anonymous workingclasshero said...

Deutschland, ein Winteralbtraum?

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home