02 Dezember 2005

Macht es!

Nachdem der Zentralrat der Muslime im Fall Osthoff hier eindeutig Stellung bezogen hat, erwägt er, wie hier und hier zu lesen ist, eine Demonstration zu organisieren.

Es kann nur gut sein, wenn die Muslime in Deutschland sich das öffentliche Bild vom Islam nicht von Extremisten/Islamisten vorschreiben lassen! Unabhängig, wie der Fall Osthoff endet, es wird nützlich sein, wenn unsere Muslime auf die Straße gehen. Gemeinsam mit ihren nicht-muslimischen Landsleuten.

+++ Update 03.12.2005 +++
Dies hier ist einen Hinweis wert.

+++ Update 04.12.2005 +++
Nachdem er sich in nobler Weise als Austauschgeisel anbot, konkretisierte Herr Nadeem Elyas das Angebot des Zentralrats der Muslime:
"Wir machen die Demonstration davon abhängig, ob der Krisenstab es für angemessen hält", sagte der Vorsitzende des Islamrats Nadeem Elyas der TAZ. (...) "Jeder muss gegen Terror und Gewalt Stellung nehmen."
Auch der Vorsitzende des Islamrats, Ali Kizilkaya, sicherte dem Krisenstab der Bundesregierung volle Unterstützung zu und lässt eine Bereitschaft für eine Demonstration erkennen

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home