03 Januar 2008

Mit Kununu mehr Transparenz auf Arbeitsmärkten

Überfällig: Kununu. Psst - weitersagen! Die hier allmählich aufgebaute Transparenz ist sehr notwendig - auch für das Funktionieren von Arbeits"märkten", bei denen i.d.R. die notwendigen Informationen weitgehend fehlen, sodass von Marktprozessen im eigentlichen Sinn kaum gesprochen werden kann. Es ist ja nicht so, dass Arbeitgeber (die Lieblinge neoliberaler Wirtschaftspolitik) an Transparenz in eigener Sache sonderlich interessiert wären. Nunja. Ich nehme an, dass Kununu schon bald von interessierten Arbeitgebern in Grund und Boden abgemahnt wird.

Bis dahin: Kununu pflegen und hegen!

Labels:

1 Comments:

At 04 Januar, 2008 21:37, Anonymous kununu said...

Hi,

Vielen Dank für die Erwähnung unseres Portals.

Die Black-Box "Arbeitgeber" gehört der Vergangenheit an! Es gehört zur Praxis, daß Arbeitgeber sich über Arbeitnehmer im Web informieren - nun wendet sich das Blatt.

Der Arbeitgeber der sich vor kununu fürchtet tut dies zurecht. Früher oder später spiegelt sich der unfaire Umgang mit dem Kapital eines jeden Unternehmens "dem Mitarbeiter" in den Zahlen wider und gefährdet den wirtschaftlichen Fortbestand.

Wir sind überzeugt, daß das erste Unternehmen, das einen Stein gegen kununu wirft (es gab bereits 2 davon), damit seiner Arbeitgeber-Marke einen riesen Schaden zufügt.

Lieben Gruß, das kununu Team

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home