14 Juni 2007

Bordellbesuche von EU-Parlamentariern

Frage: Wenn die VW-finanzierten Bordellbesuche des SPD-Abgeordneten Uhl ein Riesenskandal sind (doch, sind sie), was sind dann die deutlich zahlreicheren (!) Lobbyisten-finanzierten Bordellbesuche der Abgeordneten des Europa-Parlaments?

Labels: ,

3 Comments:

At 14 Juni, 2007 19:55, Anonymous Anonym said...

Das ist gelebte Völkerverständigung (Richtung Osteuropa) die der europäischen Integration dient.

Kostet halt Geld, ist im Vergleich zum protektionistischen Agraretat ein Fliegenschiss.

Es grüßt verbindlich,

der Lebemann.

 
At 15 Juni, 2007 08:24, Anonymous Jochen Hoff said...

Maßnahmen zur sportlichen Ertüchtigung und Verbesserung des Lebensgefühls?

 
At 15 Juni, 2007 21:34, Anonymous bluejax said...

ich sachsen machen sie es wenigstens ganz diskret. dort werden die damen gebracht, es gibt also keine bordellbesuche...

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home