23 April 2006

Wegen dem rechtspopulistischen Frühling: Politiker abschieben!

Nur Roland Koch schwächelt. Die übrigen Rechtspopulisten in der CDU blasen eifrig mit den Backen, vermutlich gestärkt von guten Umfrageergebnissen, welche den Koalitionspartner schwächen.

Noch stärker hängt der rechtspopulistische Frühling in der CDU m.E. mit frisch angetrunkener Machtbesoffenheit zusammen, und darum faseln in diesen Wochen Jung, Frau Leyen, Uhl, Stoiber, Schäuble und Schönbohm schiere Schwachheiten daher.
Lösungsvorschlag: Diese Politiker abschieben!
Schäuble ängstigt sich um blonde, blauäugige Menschen und er giert zusammen mit Jung nach mehr Bundeswehr im Inneren. Tschüss! Stoiber fordert Sippenhaft, und will die satirische Verunglimpfung christlicher Symbole bestrafen lassen. Sofort abschieben den Mann! Von der Leyen hat Schwierigkeiten mit der Trennung von Staat und Religion, und auch ansonsten keine Peilung? Hinfort mit ihr! Schönbohm verharmlost rechtsextremistische Gewalt, betrauert deutsche Täter im KZ Sachsenhausen und behindert Ermittlungstätigkeit, will aber für die Migrantenjugend "Schnupperknast" einführen? Schönbohm in den Abschiebeknast! Uhl will einen verfassungswidrigen Straftatsbestand einführen? Darum: Uhl abschieben!

Und wo wir gerade dabei sind, Ackermann und HW Sinn könnte man bei dieser Gelegenheit auch gleich entsorgen.

5 Comments:

At 23 April, 2006 19:35, Anonymous Anonym said...

@ Dr. Dean

Aber Lieber Dr., Sie werden sicher einsehen dass jedes halbwegs ziviliserte Land der Erde diese Herrschaften nicht haben will. Wird schwer, die irgendwo unterzujubeln.

Es sei denn, Gaspodin Gerd überredet seinen Kumpel, Zar Putin den wahrhaft Demokratischen, den einen oder anderen GULAG wieder aufzumachen. Outsourcing als Lösung ?

Es grüßt,

Der Lebemann

 
At 23 April, 2006 21:00, Blogger John Dean said...

@Lebemann
Das nenne ich konstruktive Kritik! Genau, Russland ist die optimale Politikerbleibe.

 
At 24 April, 2006 08:37, Anonymous Anonym said...

Also als Kanonenfutter oder Minensucher an den Brennpunkten der Welt kann man diese Kasperl sicher auch noch los werden. Sind dann zwar nur einmalig nutzbar, aber dann hatte deren Leben wenigstens einen einzigen Sinn...

MfG

Daniel

 
At 24 April, 2006 11:37, Blogger che said...

Zum Thema Schönbohm, Sachsenhausen und Jugendarrest (wieso fällt mir da sofort Moringen ein?) zitiere ich uns mal selber:

http://che2001.blogger.de/stories/382246/

 
At 24 April, 2006 16:12, Blogger John Dean said...

@Daniel
Nein, so geht das nicht. Erstens hat jedes Leben einen Sinn. Und ich bin mir sicher, das jede der hier aufgeführten Personen sich in Moskau bewähren könnte.

- Schönbohm z.B. als Türsteher
- Leyen lernt ein paar Tanszschritte
- Jung könnte als Außendienstler an dt. Firmen Sicherheitspakete vertreiben
- Uhl könnte seine Integrationsbereitschaft im Bereich Toilettenhygiene beweisen, bis er sich als Gebäudereiniger weiter verbessert
- Stoiber könnte sich als Sprachlehrer probieren
- Schäuble bietet sich für den Bereich Spendengeldverwaltung an - zudem könnte er verdeutlichen, was es bedeutet, falls man sich als Firma unkooperativ gegenüber dem Anbieter von Sicherheitsdiensten verhält

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home