22 Januar 2009

Heute auf Arbeit: Wir saßen zusammen und ein Kollege sagte über mich, während wir gemeinsam am Tisch saßen: "Wir haben unseren Barack Obama." Überwiegend Kopfnicken. Ein sehr großes Lob. Da bin ich baff.

Labels:

4 Comments:

At 25 Januar, 2009 01:49, Anonymous Thomas said...

"über mich (...): "Wir haben unseren Barack Obama."

Also dagegen würde ich gerichtlich vorgehen. Oder kannst du auch 1 1/2 Stunden reden, ohne etwas zu sagen?

 
At 25 Januar, 2009 09:34, Blogger John Dean said...

Ich nehme an, dir ist Barack Obama zuwider. Damit bist du eine ziemliche Ausnahme.

 
At 15 Februar, 2009 01:42, Anonymous Anonym said...

Hilarious. Can I be the Obama of my little no-impact-team as well? Change you can hope for or whatever the slogan was. It's quite sad, actually. Beyond "DubistDeutschland" we have now entered the era of "DubistderObamaderKitaSchönefeld". Fast wie Held der Arbeit. Aber nur fast. Noch weniger Impact. Nochmal durchlesen und Kopf anstrengen: Du bist der Obama deines Teams? Nix komisch, noch nicht mal ein negative gut-feeling? Well, guess you are ready for politics then. No change, no brain, mo' money.

 
At 18 März, 2009 20:27, Anonymous Robin Renitent said...

Eigentlich ist es eine Beleidigung.

Soviel Opportunismus habe ich aus diesem Blog nun auch wieder nicht herausgelesen...

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home