06 Juni 2008

Das Juste Milieu und Franz Walter

Dr. Deans Akademikerhilfe: Wenn Sie klug aussehende Texte verfassen, benutzen Sie bitte keine Fremdwörter, die Sie nicht begriffen haben. Beispiel:
"Auf der anderen Seite plazierte sich – dominierend – ein kleinbürgerlich-proletarisches Juste milieu, das sich von der CDU ganz klassisch Schutz und Sicherung, gleichsam Ruhe an der Front erhoffte."(Quelle)
Der Schwadroneur Franz Walter hätte sich z.B. bei Wikipedia über den Begriff "Juste Milieu" informieren können. Dann wüsste er, neben der korrekten Schreibweise, dass dieses ganz sicher nicht von "Kleinbürgern" und "Proletariern" bestimmt wird. Gemeint ist mit "Juste Milieu" vielmehr eine v.a. von Wirtschaftsinteressen bestimmte bürgerliche Mittelschicht. Proletarier? Natürlich nicht.

Ob dieser Begriff auf die heutige Gesellschaft überhaupt sinnvoll anwendbar ist, ist nochmal eine andere Frage. Für mich gehört das "Juste Milieu" zur Zeit des Vormärz. Aber gut, irgendwie passt das dann auf eigentümliche Weise doch, wenngleich nicht in den Artikel von Franz Walter. Recht viele Normalbürger fühlen nämlich von den sogenannten Volksparteien zunehmend verraten und verkauft. Der offenbare Vorrang für wohlorganisierte Wirtschafts- und Konzerninteressen in der deutschen Politik, sowie auf EU-Ebene, ist ein Ärgernis - eventuell zugleich eine gewisse Basis für einen neuen Vormärz bzw. entsprechende Stimmungen.

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home