17 Februar 2008

Lebensmittelfotos

Lebensmittelfotos? Bittschön, da lang! Oder da. Dazu zwei Tipps:

1. Nutzen Sie NIEMALS Fotos von "Marions Kochbuch"!
2. Schließen Sie keine Kick-back-Verträge mit Abmahnanwälten!

Beides kann teuer kommen.

3 Comments:

At 18 Februar, 2008 11:52, Anonymous Angry in Hamburg said...

Empathische Elogen und Hymnen auf den Hamburger CDU-Bürgermeister, der sich, ach Zufall, demnächst erneut einer Wahl stellen muss? Bitte hier entlang:

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,534976-2,00.html

Ja, lieber Spiegel, wir haben schon begriffen, dass du heute der CDU, ähm, "nahestehst". Wir sollen den Ole wählen, das mit den Volksentscheiden ist doch egal, und Ole macht dann schwarzgrün, den Traum aller 68er-Renegaten mit Midlifecrisis, wie sie beim Spiegel an der hässlichen Brandstwiete sitzen, oder in Berlin-"Mitte". So hättet ihr euch das gedacht, allein: Da wird nix draus, sorry.

Tun wir aber nicht, höhö. da kannste noch so viel trompeten.

 
At 19 Februar, 2008 13:48, Anonymous Anonym said...

Was der Spiegel da tut, ist eine absolute Unverschämtheit, ja. Aber ich hab nichts gegen Schwarz-Grün, wenn die Grünen dann endgültig die Verbindlichkeit von Volksentscheiden, nebst einfacherer Regeln und ein neues Wahlrecht durchsetzen.

Ben

 
At 27 Februar, 2008 16:12, Anonymous Dieter Petereit said...

Danke für deinen sachlichen Kommentar an der Blogbar. Gerade dort ist es einfacher, nicht zu differenzieren und es ist bei weitem nicht selbstverständlich, dass sich jemand sozusagen traut, es anders zu machen.

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home