12 Juli 2007

Boom!

Einen Körper aus gefalteten Stahl und statt Augen rotierende Kameras. An Stelle von Händen High-Tech-Waffensysteme und im Herzen Prozessoren, die auch aus Menschenmengen heraus jederzeit in der Lage sind, "Gefährder" oder staatsfeindliche Verschwörer zu ermitteln, um diese dann zu eleminieren. Dazu werden "Gefährdungslagen" in Echtzeit ermittelt sowie Eliminationsziele - anhand vorliegender Datenprofile und einer ausgeklügelten biometrischen Erfassung von Menschenmengen. Die Sicherheitsroboter rollen durch alle Städte, durch alle Einkaufzentren und Kulturveranstaltungen.

Gefährder automatisch eleminierende biometrische Androiden: Ich glaube, dass wäre die ultimative Sicherheitsvision von Schäuble & Co. Ja, ich habe schlecht geschlafen. In meinem Traum feuerte Schäubles Rollstuhl aus allen Rohren auf Bin Ladin persönlich, und zerlegte diesen in Terroristenstaub, irgendwo am Hindukusch. Siegreich zog sodann Schäuble unter inszenierten Jubel (Kampagne coordinated by adical) in die Hauptstadt ein - mit ungewohnt entspannten Zügen - und stellte der staunenden Öffentlichkeit sogleich seine biometrischen Sicherheitsroboter vor, welche gleich am Folgetag in zigtausendfacher Zahl zum Einsatz kamen...

Und heute: Heute bestelle ich mir drei Grundgesetze. So, wie es Sven Scholz vorschlägt.

+++ Update 13.7.2007 +++
Vergessen zu erwähnen: Hier kann man die Grundgesetze kostenlos bestellen. Ich habe mir zwei Stück bestellt. Eines für mich - und eines eines für Wolfgang. Angemarkert für ihn. Karan und Somluswelt verfolgen die Aktion. Selbstverständlich wird es von mir auch einen Erfahrungsbericht geben. Schließlich will ich Wolfgang z.B. auch fragen, ob er sein Exemplar erhalten hat...

Achja: Und ich werde Kontakt zu ein paar Vereinen und Initiativen aufnehmen: Damit diese sich der Aktion anschließen.

Labels: ,

1 Comments:

At 13 Juli, 2007 17:06, Anonymous Sven said...

Danke :-)

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home