22 März 2007

Im Nachhinein nochmal liebe und solidarische Grüßen an den Besuch aus Bremen! Ich hätte ja nicht gedacht, dass Du bei Panzerkrebsen Langusten derart wählerisch bist, außerdem bist Du beim Kartenspiel ein beachtlich übler Verlierer (*grins*), aber Deine Aikidostunden habens wettgemacht. Prima auch, dass Du (D)eine charmante Begleitung mitgenommen hast. Können wir gerne wiederholen. Das Espressokilo aus Bremen ist nicht übel - und war ein prima Mitbringsel: "Wer den Tod nicht scheut, trinkt Lloyd!"

1 Comments:

At 22 März, 2007 22:37, Blogger che said...

Gelle, soi Langostinho e magnifico, wie der Lusitanier sagt. Semper de novo!

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home