07 April 2007

Opsound - USA erklärt - Roman Herzog

Musikalische Creative-Commons-Ostereier findet man (nach einigem Suchen) bei opsound. (via Parteibuch). Außerdem hat der Besitzstandswahrer die Kleingeldprinzessin entdeckt. Gut so!

Politische Ostereier finden sich in den USA - dort (bzw. in Orlando, Dallas, Chelsea u.a.) verhaftet man Menschen, die Obdachlosenspeisungen organisierieren. (via Rayson) Ein weiteres Polit-Osterei hat aktuell Roman Herzog gelegt (passendes Bild), welcher sich auf peinlich-lächerliche Weise im Focus als ehemaliger Verfassungsrichter (!) über die Bevölkerung faselte:
Im großen FOCUS-Interview stellt das ehemalige Staatsoberhaupt der Bevölkerung aber nur ein mittelmäßiges Zeugnis aus. „Die Mehrheit der Deutschen hat noch nicht verstanden, was und wie viel sich ändern muss.
Die starken Reallohneinbußen der deutschen Bevölkerung in den letzten Jahren, zugunsten gieriger Eliten, waren Herrn Herzog noch nicht genug. Aha. Ja, soll sich doch der Polittrottel Herzog eine "verständigere" Bevölkerung suchen! Vielleicht kommt es auf diese Weise zu den von ihm sehnlich erhofften "mehreren ineinander verschwimmenden Kreisen, so wie die Zwiebelringe auf dem Wurstsalat". LOL.

Labels: ,

2 Comments:

At 07 April, 2007 13:34, Blogger Dr. Dean said...

Zum Politosterei aus den USA:

Man sollte wissen, dass es in den USA nur etwa so viele "homeless people" gibt wie unserem Land, das viel kleiner ist. Außerdem ist die Chance, in den USA, sich aus der Obdachlosigkeit wieder zu befreien deutlich höher, während bei uns die die durchschnittliche Lebensdauer von Obdachlosen gerade nur einmal 7 Jahre beträgt. Ergo: So bedenklich und antizivilisatorisch die aktuellen Entwicklungen in den USA sind, beim Suchen der eigenen Nase findet man größere Pickel. Jedenfalls beim Thema:

Obdachlosigkeit in Deutschland.

 
At 11 April, 2007 01:52, Anonymous Anonym said...

Was sind eigentlich gierige Eliten? Und Sie sind also der Meinung es muß sich nichts ändern.

Sie werden sich wundern.

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home