14 November 2007

Schäuble-Behörde nutzt StaSi-Daten

Wäre es möglich, dass das BKA Daten und Personenprofile der StaSi nutzt, um gegen Oppositionsgruppen zu kämpfen?

Doch, genau das ist der Fall. Die Autoren der oppositionellen Zeitschrift "Telegraph" sind wegen ihres Sprachgebrauchs und ihrer politischen Einstellung ins Visier der StaSi des BKA gekommen; ein hahnebüchener Terrorvorwurf wurde konstruiert und Akten der StaSi als Beleg für die Berechtigung des absurden Terrorismusverdachtes herangezogen. Das passt zur internationalen Entwicklung.

Und ich wette darauf, erstens, dass diese Entgleisungen des BKA unseren StaSi-Schäuble das Amt nicht kosten werden, zweitens, dass SpOn und BILD nicht darüber berichten werden.

Labels:

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home