18 Dezember 2006

Media Markt macht Fehler

Dubioser Werbespam, direkt aus dem Hauptquartier der Metro Group, fand heute zwischen 14:24 Uhr und 14:40 Uhr, und zwar hier, in Gestalt von "Annett" Eingang in meine Kommentarsektion, ausgerechnet zum Thema: unseriöse Wettbewerbspraktiken von Media Markt.

Das wird teuer.

9 Comments:

At 19 Dezember, 2006 10:16, Anonymous ichichich said...

Da werden aber einige ganz schön zittern bei Mediamarkt. "Ultimatum", haha!

 
At 19 Dezember, 2006 13:38, Anonymous Anonym said...

Ist in der Tat nicht sehr clever. Dean, es ist ja vollkommen ok, diese "Anett" ordentlich zu dissen (siehe Spreeblick vs. Jamba) aber woher soll denn hier die Grundlage für eine erfolgreiche Abmahnung kommen?

Kaum was ist peinlicher und angreifbarer, als eine leere Drohung. Auch und gerade dann, wenn's gut gemeint ist.

Gruß,
Ben

 
At 19 Dezember, 2006 19:31, Blogger Dr. Dean said...

Es ist nunmal ein übler Verstoß gegen den lauteren Wettbewerb. Da beißt keine Maus nen Faden ab.

Ich gehe davon aus, dass die paar tausend Euro Abmahngebühren vom Milliardengewinne einfahrenden Metrokonzern sozusagen aus der Portokasse bezahlt werde.

Was meinen Anwalt wiederum freut.

 
At 19 Dezember, 2006 19:39, Anonymous Anonym said...

Viel Glück mit dieser Interpretation. Ehrlich. Ich würde es den Jungs mehr als gönnen, bekämen sie einen Nasenstüber verpasst, aber glauben tu ich es nicht.

 
At 19 Dezember, 2006 19:39, Anonymous Anonym said...

P.S.

Gruß,
Ben ;-)

 
At 20 Dezember, 2006 20:55, Anonymous Anonym said...

Die Sympathien hast du vielleicht auf deiner Seite. Das Recht in diesem Fall leider nicht.

Werbung ist in diesen Kommentar nicht zu erkennen. Und alleine die Tatsache das jemand aus dem Metro-Konzern einen Kommentar hinterlassen hat, ist wohl kaum abmahnwürdig. Oder haben Mitarbeiter des Metro-Konzerns jetzt kein Recht mehr auf eine Meinung?

Davon mal abgesehen vergisst du das die Media Märkte rechtlich gesehen eigenständige Unternehmen sind. DEN Media Markt als ganzes kannst du demnach gar nicht abmahnen. Du müsstest dann schon den Beweis liefern das der Kommentar aus der Filiale X gekommen ist um die Filiale X abmahnen zu können.
Das ist übrigens auch der Grund warum Verbraucherschutzverbände nur schwer gegen Media Markt vorgehen können. Sie müssten wenn dann alle Filialen einzeln abmahnen.

Falls der Kommentar wirklich aus dem Metro-Konzern kam, kannst du zusätzlich Pech haben und es war eine Angestellte einer Real-Filiale. Oder einer Metro-Filiale. Oder Extra oder Galeria Kaufhof. Oder vielleicht war es eine Angestellte von MGL. Der Metro Logistic Group. Die zwar irgendwie zum Konzern dazu gehören, mit Media Markt/Saturn aber nichts zu tun haben.
Media Markt/Saturn für Kommentare von anderen Unternehmen abzumahnen ist schon ein wenig wie Kamikaze fliegen. Du hast es im Fall Metro mit einer Holding zu tun. Nicht mit einem Tante Emma Laden.

 
At 20 Dezember, 2006 21:43, Blogger Dr. Dean said...

Ein anonymer wie täuschender Spamkommentar in werblicher Absicht ist und bleibt eine Praktik unlauteren Wettbewerbs. Punkt.

Die Metro Group ist als Diskussionspartner jederzeit willkommen - ohne Spam, d.h. unter korrekter Kennung des Autors usw. usf.

So einen Dreck wie Werbespam in Blogs sollte die Metrogroup nicht nötig haben. Ich würds an deren Stelle hochgradig peinlich finden - und mich entschuldigen.

 
At 20 Dezember, 2006 22:42, Anonymous Anonym said...

Das ist halt der Unterschied: Genüsslich auf die IP-Adresse von Annett hinweisen, und die Jungs damit bloßstellen: Perfekt. Mit juristischen Mitteln dagegen vorgehen wollen: Da bricht der naive, staatsgläubige Sozialdemokrat in dir durch.

Falls du es wirklich noch nicht bemerkt hast: Diese Gesetze wurden nicht dafür geschaffen, um Leuten wie dir zu helfen. Siehe auch dies hier, nur so zum Vergleich:

http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/1998/t_cid-2952620_.html

Viel Spaß beim Kotzen.

Gruß,
Ben

 
At 03 März, 2009 09:53, Anonymous ex Media Markt Kunde said...

Also ich glaube ja, dass der Konzern rund um Media Markt und co. mittlerweile genug zu tun hat, sich überhaupt noch einigermaßen über Wasser zu halten. Daher wird die Werbung ja auch immer aggressiver und die Angebote immer billiger. Der Imageverlust ist inzwischen durch diverse Aktionen auch nicht mehr von der Hand zu weisen, glaube ich. Bin mal gespannt, wann so eine Neueröffnung dann auch mal niemanden mehr interessiert.

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home